19. Juli 2022

Löhnert aqua tech auf Franken TV

0  Kommentare

Löhnert aqua tech auf Franken TV

Warum gibt es aqua blue?

Wasser ist in seiner Ursprungsform lebendig, doch der hohe Druck in den Rohren verändert die Struktur des Wassers und zerstört es damit.

In unserem Interview berichten Gründer und Geschäftsführer der Löhnert aqua tech GmbH über die großartige Idee, die hinter der Herstellung der aqua blue Produkte steht. Nicht nur Privathaushalte, sondern auch Industrie, Hotellerie, Gastronomie und Schwimmbäder profitieren maßgeblich von den Ergebnissen der aqua blue Produkte.

Gutes Wasser im Freibad

Wenn Sie das nächste Mal ins Freibad oder an den Badesee gehen, dann beobachten Sie mal den Wasserspiegel genauer. Falls kleine ruhige Wellen zu sehen sind, dann ist der Wasserzustand sehr gut. 

"Das Wasser fühlt sich weicher an, das war die subjektive Meinung der Badegäste. Das Wasser fühle sich an, als würde es einen streicheln, bekamen wir zu hören. Um dies richtig beurteilen zu können, ist es für die Badegäste notwendig, mit dem Bewusstsein ins Wasser zu gehen, das Wasser heute "richtig fühlen" zu wollen. Bei dem Stress und der Anspannung, die viele Menschen heute im Alltag erleben, ist das Fühlen und intensive Erleben von Dingen nicht ganz so einfach."

Falls es zu schwer ist, das Wasser zu fühlen, kann man auch die Wasserwerte messen. Bei einem pH-Wert von 7 spricht man von neutralem Wasser. Ein pH-Wert von 7,2 wäre für ein Freibad optimal. 

"Wasser ist ursprünglich lebendig, aber durch Aufbereitung, durch den weiten Transport unter hohem Druck im Wasserrohr wird Wasser zerstört. Die Struktur wird verändert." - Hermann Löhnert.

Hermann Löhnert - Entwickler von aqua blue 

Hermann Löhnert, ehemaliger Schreiner und Berufsschullehrer, beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit dem Element Wasser. Er ist auch der Erfinder des aqua blue.

"Die Idee ist uralt. Informationsübertragung, Schwingungsübertragung passiert in der Natur jede Sekunde eine Milliarde mal. Die Natur lebt davon. Sie holt ihre Informationen aus der Umgebung. aqua blue kopiert quasi der natürlichen Vorgänge." - Hermann Löhnert.

Einsatzmöglichkeiten aqua blue

Das Schwingfeldsystem aqua blue überträgt die Struktur frischen Quellwassers auf das Leitungswasser. Beim Industriewerkzeugbauer wird das Wasser-Verbesserung-Gerät genauso geschätzt, wie bei Schwimmbädern.

"Im Geschäft ist es so, dass wir sehr viel Fräswerkzeug haben und da ist das Problem, dass der Kühlschmierstoff mit der Zeit kaputtgeht, umkippt. Geruchsbildung hat man, die Ablagerungen an der Maschine sind auch schwer zu reinigen. Wenn man das Wasser beeinflussen kann, war meine Idee mit so was Einfachem wie dem aqua blue, dann hätte man da weniger Personalaufwand, was das Reinigen der Maschine angeht und weniger Kosten in Bezug auf das Nachfüllen von Kühlschmierstoffen." 

Die Probleme mit den Kalkablagerungen kennen auch Hotellerie und Gastronomie. Der Schindler Hof in Nürnberg hat bereits seit mehreren Jahren Erfahrung mit aqua blue. 

"Wir merken, dass wir dieses ganze kalkhaltige Wasser gar nicht mehr sehen. Es ist weg. Wir müssen weniger putzen, wir müssen weniger Zeit investieren. Wir haben ein besseres Kaffee- und Teewasser, weil das Wasser natürlich auch über die ganzen Geräte läuft." - Silvia Sand, Schindler Hof. 

In den vergangenen Jahren hat der ganze Schindler Hof Schritt für Schritt das gesamte Leitungssystem auf aqua blue umgerüstet. Bleibt nur die Frage: Wie aufwendig ist die Installation des Gerätes?

"Das war eine Arbeit von einer Minute. Man kann sich vorstellen, das ist eine Metallschale, die zwei Klettverschlüsse hat. Diese Schale wird einfach über das Wasserrohr darüber gelegt und mit dem Klettverschluss befestigt." - Silvia Sand, Schindler Hof. 

Die Löhnert GmbH ein Familienbetrieb

Dass Wasser ein eigenes Leben hat, wird auch von dem Sohn des Erfinders von aqua blue Thomas Löhnert (Geschäftsführer der Löhnert GmbH) bestätigt. "Die Kunden von aqua blue zu überzeugen, ist sehr einfach. Man macht einfach einen kleinen Test. Man nimmt zwei Gläser mit Zitronensaft und stellt eins davon auf das aqua blue Gerät darauf und nach ein paar Minuten probiert man das. Man schmeckt den Unterschied." - Thomas Löhnert, Löhnert GmbH.

"Beim Wasser ist es so, dass man es sogar mit dem Auge sehen kann, dass das Wasser anders ist. Das Wasser, das mit aqua blue behandelt wurde, ist klarer, es sieht heller aus, es spiegelt anders und bewegt sich anders im Glas und es schmeckt natürlich besser. Also weicher, frischer, angenehmer. Beim Zitronensaft wird der Unterschied deutlich, wenn man zuerst den mit aqua blue behandelten Saft trinkt und dann "normalen" Zitronensaft. Der Unterschied in der Säure ist sofort zu erschmecken. Der Zitronensaft, der mit aqua blue behandelt wurde, ist milder." - Thomas Löhnert, Löhnert GmbH.

Wasser ist das wichtigste Nahrungsmittel der Erde. Deshalb sollte man gut darauf achten, welches Wasser man trinkt. Der Weg zu natürlichem Wasser ist kürzer als man denkt! 

Wollen Sie sich gerne selbst über die Wirkung von aqua blue überzeugen? Wie wäre es mit dem Zitronentest? Dafür senden wir ihnen das aqua blue Gerät 30 Tage zu!


Tags

Franken TV, Kalk, Kalkschutz, wasserqualität


Beratungs-Termin vereinbaren oder Angebot anfragen

Angebot anfragen

Sie interessieren sich für ein Angebot oder möchten Unterlagen anfordern?

Foto von Thomas Löhnert

Telefonischen Beratungstermin

vereinbaren

Für eine telefonische Beratung, suchen Sie sich einfach, einen für Sie passenden, Termin aus.

Wir rufen Sie sehr gerne zum vereinbarten Zeitpunkt an. 

Was Sie auch interessieren könnte…

Montage Anleitung am Edelstahlrohr

Montage Anleitung am Edelstahlrohr
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>